Der Name Gustav Hillebrecht zieht Kreise & bleibt doch im Verborgenen

Vor einiger Zeit erhielten wir eine E-Mail, über die wir vom RINTELNER uns besonders freuten. Absender war Heiko Leers aus Bruchhausen-Vilsen, der uns etwas später dann ein altes Uhren-Zifferblatt zuschickte.

Das gläserne Zifferblatt mit dem Namen „Gustav Hillebrecht Rinteln“ fand Heiko Leers beim Aufräumen des Dachbodens. Selbst pensionierter Uhrmachermeister, ließ ihm der Fund keine Ruhe. Zu Rinteln hat der 78-Jährige keine direkte Beziehung. Er erinnert sich aber, dass sein Vater des Öfteren mit unserer Stadt zu tun hatte. Also googelte er die Inschrift auf dem Zifferblatt und stieß auf eine unserer historischen Dorfrundfahrten.

In dieser fand Gustav Hillebrecht als Erbauer der Grafensteiner Höh, dem ehemaligen Hotel an der heutigen B 238 Richtung Steinbergen, Erwähnung. Der Rintelner Uhrmacher ließ das prächtige Gebäude inmitten einer parkähnlichen Anlage im Jahr 1902 errichten.

Mehr ist uns über Gustav Hillebrecht leider nicht bekannt. Vielleicht wissen Sie, liebe Leser*innen, mehr über den Rintelner Uhrmachermeister? Dann würden wir uns sehr über eine Nachricht von Ihnen – bitte möglichst per E-Mail an info@der-rintelner.de – freuen!

Herrn Leers danken wir ganz herzlich dafür, dass er sich bei uns gemeldet und sich die Mühe gemacht hat, uns das gläserne Zifferblatt zu schicken. So ist ein Stück Rintelner Geschichte wieder nach Hause gekommen!