Hitzereduktion von bis zu 95 bzw. 90 %: Süße (Tag)träume mit Markise und Rollo

Neben einer guten Dämmung bieten außen liegende Sonnenschutzprodukte umfassende Abschirmung gegen sommerliche Hitze.

B & W_Dachausbau_Markise und Rollo_Velux

Foto: Velux

Rollläden oder Hitzeschutz- Markisen stoppen die heißen Sonnenstrahlen, bevor sie aufs Fensterglas treffen, und erzielen an der Scheibe nachweislich eine Hitzereduktion von bis zu 95 bzw. 90 Prozent. So heizt sich auch der Innenraum nicht zu stark auf. Die Frage nach der Raumnutzung erleichtert die Entscheidung für eine der beiden Lösungen: Fürs Schlafzimmer eignet sich z.B. ein Rollladen sehr gut, denn er hilft, Hitze und Lärm draußen zu halten und sorgt selbst bei Tag für eine komplette Verdunklung.

Markisen sind dagegen ideal für Zimmer, die man tagsüber nutzt. Dank des netzartigen High-Tech-Materials sind sie lichtdurchlässig und ermöglichen den Blick nach draußen, während sie die Sonnenstrahlen von der Fensterscheibe fernhalten – und damit die Hitze vom Dachgeschoss. Der Einbau der Markisen, die selbst bei geöffnetem Fenster ihren Zweck erfüllen, erfolgt von innen.

Darüber hinaus ist die Kombination mit weiteren Produkten problemlos möglich: Für zusätzlichen Sichtschutz sorgen dekorative Rollos, Faltstores oder Jalousetten. Ruhe vor Mücken bieten Insektenschutzrollos durch ein licht- und luftdurchlässiges Glasfasernetzrollo vor dem geöffneten Dachfenster.

 

[Quelle: dach.de]