Packendes Schauspiel: „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“

Das spannungsgeladene Schauspiel von Edward Albee bringt das Theater „Münchner Tournee“ am Montag, 26. November um 20.00 Uhr auf die Bühne des Rintelner Brückentorsaals.

© Kempf Theatergastspiele GmbH, Achim Zeppenfeld

Mit „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ schrieb Edward Albee das amerikanische Pendant zu Strindbergs „Totentanz“. Für Martha, Tochter des College-Präsidenten, und George, Geschichtsprofessor an besagtem College, haben sich die zarten und leidenschaftlichen Bande der Liebe im Laufe der Ehejahre in die Ketten einer unentrinnbaren Ehehölle verwandelt. Diese Ketten setzen sie unermüdlich einer gnadenlosen Zerreißprobe aus. Dabei ist ihnen jedes Mittel recht.

An dem Abend, der die unwiderrufliche Entscheidung herbeiführen soll, hat Martha Gäste eingeladen. Den jungen aufstrebenden Biologieprofessor Nick und seine von ihm zärtlich „Honey“ genannte Frau. Ohne Rücksicht auf Verluste verwickeln Martha und George das blauäugige Paar in die Strategie ihres Ehekrieges… aber es gibt Hoffnung…

Eintritt: 18,- € / 15,- € / Schüler mit Schülerausweis: 7,- €, VVK: Schaumburger Zeitung, weitere Infos: Kulturring Rinteln e.V., Tel. (05751) 2229.